Home

 

 

Franz Beckenbauer hat Fussball gespielt wie Sie oder ich Golf spielen! Er wanderte uber dem Platz, schaute mal nach links nach rechts, nach oben nach unten, manchmal schoss er gegen ein Ball, redete mal mit dem Schiedsrichter und Ooo...!! Wenn seine kurze Hose doch nicht schmutzig wurde!

Vier Monate nach ende des Krieges, den 11. September 1945, war ein Hohepunkt im deutschen Fussball. Als Sohn eines Brieftragers wurde in Munchen Franz Beckenbauer geboren. Der Franzl ist acht Jahre alt wenn er Spieler wird vom Fussballverein SC Munchen 06. Wenn er dreizehn Jahre alt ist wechselt er nach FC Bayern Munchen obwohl 1860 Munchen die grossere Verein in Munchen ist. Es ist 1958 und auch Sepp Maier kommt dieses Jahr nach Bayern, etwas spater kommt auch Gerd Muller. Im Saison 1964/'65 schafft Beckenbauer mit dem FC Bayern den Bundesliga-Aufstieg. Bis 1977 spielt er bei Bayern. Er macht 396 Bundesligaspiele und schiesst 44 Tore. Er wird vierfach deutscher Spieler des Jahres und zweifach (in '72 und '76) Europas Fussballer des Jahres. Mit Bayern gewinnt er in '66,'67, '69 und '71 die DFB-Pokal und in '69,'72, '73 und '74 wird er mit Bayern deutscher Meister. In '67 wird er mit Bayern gewinner des Europa-Pokals der Pokalsieger und in '74, '75 und '76 gewinnt er die Europa-Pokal der Landesmeister. In '76 gewinnt er mit Bayern auch den Weltpokal. Beckenbauer ist die grosse Star aber die Bayern haben noch einige Spieler. Maier, Breitner, Muller, Hoeness, Rummenigge.... Aber die Grosste nach Beckenbauer ist naturlich Georg Schwarzenbeck. Dieser Mann war einfach Weltklasse. Spielerisch war er wirklich besser als der Kaiser, aber da kann nur ein Kaiser sein und Georg wusste das. Es ist schrecklich was in diese Jahre Georg Schwarzenbeck fur arbeit leisten musste fur den Kaiser.Wenn den armen Georg 75 Jahre alt wird ware er ohne der Franzl mindestens 95 geworden. Beckenbauer ist jetzt DFB Vizeprasident war Chef des deutschen WM-Bewerbungskommitees fur 2006, Prasident des Organisationkommitees fur die WM 2006 und Ehrenspielfuhrer der Nationalmannschaft. Schwarzenbeck hat ein Schreibwahrengeschaft in Munchen.... Von '77 bis '80 spielt der Kaiser in Amerika bei die New York Cosmos. Auch hier wird er Meister mit Spieler wie Chinaglia, Rij­sbergen und Neeskens. Von '80 bis '82 spielt er wieder in die Bundesliga bei die Hamburger SV. Mit die HSV wird er in '82 deutscher Meister. Trotz Weltklassespieler wie Kaltz und Magath und Trainer Ernst Happel wird das kein Erfolg fur Beckenbauer, er ist zu oft verletzt. In '83 spielt er erneut fur die New York Cosmos. Dort beendet er in November '83 seine aktive Laufbahn.

Franz Beckenbauer debutierte am 26. September 1965 in Stockholm gegen die Schweden in die Nationalelf. Ein Jahr spater stand er in England auf Wembley gegen die Englander schon im WM-Finale. Deutschland spielte mit: Tilkowski, Hottges, Schulz, Weber, Schnellinger, Haller, Beckenbauer, Overath, Seeler, Held, Emmerich. Die Englander gewannen mit 4-2 nach Verlangerung. Heute ist es immer noch nicht deutlich ob das dritte Tor der Englander wirklich ein Tor war. Aber Beckenbauer war ein guter Verlierer und hatte gesagt das die Englander besser gespielt hatten. Vier Jahre spater bei der WM in Mexiko waren auch Sepp Maier und Gerd Muller dabei. Deutschland wurde dritter. Beckenbauer spielte wieder mit Wolfgang Overath auf das Mittelfeld. Overath war mindestens so gut wie Beckenbauer (Overath wurde bei der WM in Mexiko gewahlt als bester Mittelfeldspieler des Turniers) aber spater wurde Beckenbauer der bekannteste Spieler dieser zwei. Bayern Munchen war naturlich eine bessere Mannschaft als Overath's FC Koln. Aber das wichtigste: Beckenbauer wurde Libero. Da waren viele Weltklassemittelfeldspieler: Overath, Van Hanegem, Charlton, Rivera, Mazzola und Rivelino. Aber da war nur ein Weltklasselibero: FRANZ BECKENBAUER. In '72 bei die EM in Belgien war Beckenbauer Libero von die goldene deutsche Nationalelf. Naturlich war Beckenbauer auch bei die WM in Deutschland Libero. Das ganze Turnier spielte Beckenbauer schon ganz gut aber bis die Finale in Munchen gegen Holland war Johan Cruijff die Superstar des Turniers. Beckenbauer und Cruijff waren die grosse Stars des internationalen Fussballs in die siebziger Jahre. Schade das sie so wenig gegen einander gespielt haben. In '72 spielte Bayern zwei Freundschaftsspiele gegen Ajax (Ajax gewann mit 0-5 und 1-2) und in '73 gewann Cruijff mit Ajax in Amsterdam gegen Bayern im Viertelfinale des Europapokals I mit 4-0. In Munchen spielte Cruijff nicht, verletzt. Den 7. Juli 1974 war es erneut Beckenbauer-Cruijff. Deutschland-Holland, die WM-Finale. Beckenbauer war nicht nur Weltklasse wahrend das Spiel, auch fur das Spiel war er grossartig. Achtzigtausend Zuschauer, Millionen fur das Fernsehen. Bundesprasident Walter Scheel war da, FIFA-Prasident Sir Stanley Rous, Aussenminister Genscher, Furstin Gracia von Monaco. Beckenbauer hat sie alle gesehen und hat sich riesig gefreut. High Society, so ein schoner Tag wie heute. Beckenbauer war locker wie nie zuvohr. Mit Maier und Muller in ein munchener Kneipe war schon aber dies....Cruijff war ein bisschen nervos wahrend der Handedruck fur das Spiel (keiner konnte so handedrucken wie der Kaiser) aber Franz lachelt freundlich nach Cruijff, die Fotografen, Schiedsrichter Taylor und Furstin Gracia. Aber dann wird gepfiffen. Das Spiel hat angefangen. Schade. Die erste Minute ist Franz noch immer ganz locker. Er hat noch gewinkt nach einige Bekannte auf die Tribune. Aber dann... Elfmeter... Tor Neeskens, 0-1. Danach, Breitner und Muller. Holland (und vor allem Cruijff) spielt nicht so gut wie erwartet. Maier, Vogts und Overath spielen ganz gut und Beckenbauer spielt wie Beckenbauer. Weltklasse. Deutschland ist Weltmeister. In '76 verliert Beckenbauer mit Deutschland die EM-Finale In 1977 macht er gegen Frankreich sein hundertdritter und letztes Landerspiel.

In 1984 kam er zuruck bei die Nationalmannschaft aber jetzt als Teamchef. Ohne Lizenz und mit ein bisschen Gluck (nach elfmeterschiessen gewonnen von Mexiko) holte Beckenbauer mit dieser Mannschaft die WM86-Finale gegen Argentinien: Schumacher, Berthold, Jakobs, Eder, Karl-Heinz Forster, Briegel, Matthaus, Magath (Dieter Hoeness), Brehme, Allofs (Voller), Karl-Heinz Rummenigge. Aber Argentinien war mit Maradonna etwas besser, 3-2. Zwei Jahre spater war die EM in Deutschland. Im Halbfinale war es erneut Deutschland-Holland. Beckenbauer, Breitner, Overath und Gerd Muller waren jetzt Matthaus, Brehme, Klinsmann und Voller. Van Hanegem, Neeskens, Rensenbrink und Cruijff waren jetzt Ronald Koeman, Rijkaard, Gullit und Van Basten. Holland gewann 1-2. Ganz Deutschland war vollig enttauscht. Nach dem Spiel stand den Autobus der Hollander vor das Hamburger Volksparkstadion. Beckenbauer kam herein. "Gratuliere, herzlichen gluckwunsch, Holland war besser und hat verdient gewonnen." Auch als Verlierer war er grossartig. Wahrend die WM90 in Italien war es erneut Deutschland-Holland. Das schonste Spiel des Turniers. Jetzt gewann Deutschland in Mailand mit 2-1. Spater wurde Deutschland gegen Argentinien (1-0) Weltmeister mit: Illgner, Berthold (Reuter), Augenthaler, Kohler, Buchwald, Brehme, Hassler, Matthaus, Littbarski, Klinsmann, Voller.

Nach diesem Erfolg wechselte der Kaiser nach Olympique Marseille wo er Trainer und technischer Direktor war bis 1991. Danach.... Prasident bei Bayern Munchen, Trainer bei Bayern Munchen (wurde mit Bayern Landesmeister und gewinner des UEFA-Pokals), DFB-Vizeprasident und Chef des deutschen WM-Bewerbungskommitees fur 2006 und Prasident des Organisationskommitees fur die WM-2006. Im Zukunft? Ich denke Bundesprasident oder Besitzer eines Schreibwarengeschafts in Munchen.

(Herzlichen dank an Markus Horwick von FC Bayern Munchen fur die Hilfe.)

Interview mit Beckenbauer in Vorbereitung.

Harry Walstra, den 26. Juli 2001