Home

 

 

BERND HOLZENBEIN

Harald “Toni” Schumacher war ein Weltklassetorhuter. Er wurde mit Deutschland Europameister in 1980 und Vizeweltmeister in 1982 und 1986. Aber er wird erinnert an seine schreckliche Ubertretung gegen Battiston auf den 8. Juli 1982.
Oliver Kahn war fantastisch auf die WM von 2002. Er war fast alleine dafur verantwortlich das Deutschland in die Finale kam. Uber zwanzig Jahre wird er nur erinnert an seine unglaubliche Fehler in die WM-Finale gegen Brasilien.
Ewald Lienen war eine schnelle gefahrliche Sturmer. Mit Borussia Monchengladbach gewann er in 1979 die UEFA-Pokal gegen Roten Stern Belgrad. Das einzigste was die meisten Fussballfans noch wissen ist das Bild von Lienen nach das schreckliche Foul von Norbert Siegmann von Werder Bremen anfang Jahre achtzig.
Rob Rensenbrink war damals einer der besten Sturmer der Welt. Technisch hervorragend, schnell und er schoss viele Tore fur Holland und seine Verein Anderlecht. Nach Meinung von sein damalige Anderlecht-Trainer Raimond Goethals war er spielerisch genau so gut wie Johan Cruijff. Aber in Holland wird nur noch geredet uber sein Postenschuss in die letzte Minute von die WM78-Finale.
Auch Bernd Holzenbein konnte ziemlich gut Fussball spielen. Eine geschickte, schnelle, gefahrliche Linksaussen.
In Holland erinnern wir uns nur noch seine Schwalbe in die WM74-Finale:

Johan Neeskens gibt in die funfundzwanzigste Minute eine Flanke von rechts, Beckenbauer bekommt den Ball und spielt sofort durch nach Overath. Der kolnische Spielmacher umspielt elegant Johnny Rep danach kommen Wim Suurbier und Wim Jansen auf ihm zu. Er spielt den Ball nach links. Bernd Holzenbein bekommt den Kugel, er dribbelt mit den Ball in ein rechter Linie nach das hollandische Tor. Von rechts kommt Wim Jansen angeflogen er versucht den Ball zu spielen. Zu spat!
Aufsichtlich lauft Holzenbein gegen das Bein von Jansen und fallt theatralisch. Elfmeter!! Breitner macht das Tor (1-1) und Holzenbein ist durch eine Schwalbe unsterblich geworden.

Bernd Holzenbein, geboren den 9. Marz 1946, kam als zehnjahrige Junge bei Fussballverein TuS Dehm. Er war schon zwanzig Jahre alt wenn er wechselte nach Eintracht Frankfurt. Bei Eintracht wurde er die erfolgreichste Spieler aller Zeiten.
Er gewann dreifach die deutsche Pokal und mit Eintracht gewann er in 1980 die UEFA-Pokal. 
Diese Finale wurde erreicht durch u.a. ein Sieg uber das Feyenoord von Wim Jansen.
Die UEFA-Pokalfinale war: Eintracht Frankfurt-Borussia Monchengladbach. Ausswarts wurde mit 3-2 verloren (1 Tor von Holzenbein), zu Hause war es am Ende 1-0 fur Eintracht.
Holzenbein machte sein letztes Spiel in das Eintracht-Shirt auf den 2. Mai 1981 gegen 
FC Kaiserslautern.
Kaiserslautern mit Nationalspieler Hans-Peter Briegel und mit der DDR-Fluchtling und spater durch die Stasi ermordete Lutz Eigendorf (Die Geschichte uber Eigendorf ist auch nach zu lesen auf diese Website).
Nach ein 3-1 Sieg gegen FC Kaiserslautern wurde den DFB-Pokal durch Eintracht gewonnen.
Danach verzog den bescheidenen Antiheld nach Amerika. Er wechselt nach die Fort Lauderdale Strikers und begegnet dort ein Kollegen “Weltmeister”, Gerd Muller.
Da spielt noch ein grosser Star. Der beste Torhuter von Holland aller Zeiten Jan van Beveren.
(Van Beveren war mit neunzehn Jahre schon Stammtorhuter von die Nationalelf.
Leider war er in 1974 schwer verletzt und spielte nicht die WM74-Finale.
Nach Streit mit Johan Cruijff in 1975 beendete er seine Karriere als Nationalspieler)
Van Beveren: “Ich muss sagen das ich Holzenbein ein ganz netter Junge fand, wenn du selbst mit die deutschen Fussball spielst bekommst du doch ein ganz anderes Bild von sie”.
Nach die Strikers spielt er in in Amerika fur die Memphis Americans und die Baltimore Blast. In 1985 kommt er zuruck in Deutschland wo er er in 1986 wieder Fussball spielt bei die Amateure von FSV Salmrohr. Nach einige Monate wechselt er nach FC Rhein Main wo er auf dreiundvierzigjahrige Alter seiner aktiven Karriere beendet.

Sein letztes Landerspiel hat er schon elb Jahre davor gespielt. “Holz” hatte vierzig Landerspiele gemacht und schoss funf Tore.
Sein erstes Landerspiel war auf den 10. Oktober 1973 gegen Osterreich in Hannover.
Sein erstes kompletten Landerspiel war auf den 3. Juli 1974 wahrend das WM-Spiel gegen Poland in eigenem Frankfurter Waldstadion. Genau so wie vier Tage spater in die Finale gegen Holland “verzierte” er einen Elfmeter. Uli Hoeness verpatzte diese Chance. Aber wenige Minute spater schoss Gerd Muller das Siegtor.
In die Finale gegen Holland spielte Holzenbein Linksaussen und seine frankfurtse Teamkameraden Jurgen Grabowski Rechtsaussen.
In die zweite Halbzeit bekamm er den Ball uber vierzig Meter von Beckenbauer auf die hollandische Halfte. Holzenbein (Johnny Rep siebenundzwanzig Jahre spater: 
“Der Holzenbein war ein kluger Junge”.) kam wieder in den hollandischen Strafstossraum und war wieder zu schnell fur Wim Jansen und wurde jetzt wirklich gefoult. Aber jetzt gab Schiedsrichter Taylor kein Elfmeter! Deutschland gewann mit 2-1 und Holzenbein war mit Deutschland Weltmeister geworden.
Zwei Jahre spater stand er mit Beckenbauer und co erneut in eine Finale. Die EM76-Finale gegen die Tschechoslowakei. In die letzte Minute macht Bernd aus eine Eckball mit seinem Kopf die 
2-2. Verlangerung! Auch nach hundertzwanzig Minuten ist es 2-2. Uli Hoeness schiesst uber das Tor und Panenka schiesst die entscheidende Elfmeter fur die Tschechoslowakei herein. 
Sein letztes Landerspiel wird gespielt auf die WM78 in Argentinien. Erneut ist Osterreich die Gegner. Mit 3-2 wird verloren.

In 1986 wird Holzenbein Assistent-trainer bei Victoria Asschaffenburg und in 1987 bekommt er das hochste deutsche Trainersdiplom. 
Ab 1988 kommt er auch in den Vorstand von Eintracht Frankfurt. Erstens als Vizevorsitzender und spater als Manager. Mit Eintracht fliegt er den Bundesliga heraus. 
Der Mann mit den traurigen Blick hat wirklich Grund um traurig zu gucken wenn er beschuldigt wird von Steuerhinterziehung. Wie so viele Deutschen (Becker, Graf) und hollandische Fussballspieler (Neeskens, Van Hanegem, Rep, Cruijff) hat er muhe mit die verdammte Steuerzettel. 
Das Unterschied mit Becker, Graf, und die hollandische Spieler ist das Holzenbein das nicht fur sich selber sondern fur die Verein getan hat. Obwohl Holzenbein gesagt hat das er das nicht getan hatte musste er eine Geldstrafe bezahlen. 
Die Steuerprobleme sind die Ursache das Holzenbein eine fanatische Langstreckenlaufer geworden ist. Fast taglich lauft er zwanzig Kilometer (Frankfurter Allgemeine Zeitung, den 9. Marz 2001).
Wenn sie in kommenden Sommer in die frankfurter Walder ein Spaziergang machen und sie begegnen ein Kahlkopf mit heruntergezogene Strumpfe der sich regelmassig fallen lasst, wissen sie wo das ist:
Weltmeister Bernd Holzenbein. 

Matthias Thoma von das Eintracht Archiv hat mich geholfen mit Information uber Bernd Holzenbein. Herzlichen dank dafur!